Die zentralen Vier, nach denen wir arbeiten:

In der Bereitstellung von Cloud-Diensten kommen nicht mehr Produktversionen sondern Produktiterationen zum Einsatz. Änderungen und Neuerungen fließen fortwährend in genutzte Dienste ein.
Dazu ergibt sich aus der granularen und flexiblen nutzenbasierten Bereitstellung der einzelnen Cloud-Dienste die Möglichkeit, die Effizienz im IT-Betrieb fortwährend zu erhöhen und Risiken zu minimieren.
Diese Gegebenheiten bedingen ein geändertes Vorgehen in der Einführung und im Betrieb von IT-Systemen.

Im Grunde wird dazu das althergebrachte “Plan – Built – Run” um die Komponenten “Optimize” und “Integrate” erweitert und entsprechend fortlaufend angewandt. Ziel ist ein im Wesentlichen flexiblerer und ständig optimierter IT-Betrieb als in den vergangenen Dekaden.

Bewerten,
auswählen,
planen


  • Neue Technologien und Lösungen bewerten
  • Neue Produktfeatures bewerten
  • Potential für Betriebs- und Kostenvorteile aufzeigen um die Effizienz der bereitgestellten IT zu erhöhen
  • Auswählen und Planen

Vorbereiten,
integrieren


  • Implementieren der neuen Lösungen
  • Konfiguration und Integration mit bestehenden Systemen und Prozessen
  • Pilotbetrieb
  • Prüfung der (Betriebs-)Sicherheit
  • Training der Mitarbeiter

Einführen,
migrieren


  • Systemumzug oder Umsetzung auf “grüner Wiese”
  • Migrationen (laufenden Betrieb ohne Beeinträchtigung sicherstellen)
  • Umstellungen (reibungsarm)
  • Positives Nutzererlebnis sichern

Betreiben,
optimieren


  • Laufende Optimierung im Betrieb
  • Effektive und kosteneffiziente Bereitstellung von IT-Leistungen sicherstellen
  • Ggf. Outtasking von Betriebsleistungen zur Entlastung der internen IT


Weitere Angebote zu den einzelnen Projekt- und Betriebsphasen finden Sie über die Filtermöglichkeit unserer Portfolio-Seite.

Selbstverständlich kann das Vorgehen auf alle Leistungen und Produkte angewendet werden und ist nicht auf neue Technologien oder Cloud-Angebote beschränkt.